Die Alten bekommen Facelifts

Die Änderungen sind so unscheinbar, dass man eigentlich nur das Gefühl hat, dass alles irgendwie etwas frischer aussieht. Was genau sich verändert hat, fällt einem erst bei mehrfachen Hinschauen auf. Google, eBay und Wikipedia haben Facelifts bekommen.

Bei eBay sind die Änderungen wohl am minimalsten. Die unschönen groben Buttons sind zu schlichten flachen Interaktionselementen geworden. Bei Google - ja man glaubt es kaum, selbst an dieser ultra-mega-hyper-simplen Seite ließ sich noch mehr simplifizieren - haben sich ebenfalls die Buttons leicht verändert und die kleinen More-Buttons, die sich immer ganz oben unter dem Adressfeld des Browsers fanden, erscheinen jetzt erst bei einer Mausbewegung. Zudem finden sich links in einer Spalte neben den Suchergebnissen jetzt zusätzliche Filter, was vor allem bei der Bildersuche auffällt und sehr nützlich ist. Wikipedia (zumindest die englische Webseite) hat es ebenfalls geschafft, noch simpler zu werden. Anstatt von Rahmen, sorgen jetzt seichte Verläufe für die notwendige Tiefe. Viele Ecken, Kanten und Boxen wurden vollkommen ausgelassen und die linke Seitennavigationsblöcke werden jetzt über Javascript ein- und ausgeklappt. Selbst das Logo hat sich leicht verändert.

Es ist wirklich beeindruckend, wie gut die neuen Designs geworden sind. Die Seiten sehen frischer aus und scheinen sich viel besser im Browserfenster auszubreiten und das Blickfeld auszunutzen. Die Javascript Integration ist ebenfalls hervorragend gelungen. Möglicherweise hat das auch mit der Fähigkeit der modernen Smartphones zu tun, die mittlerweile alle in der Lage sind grundlegende Javascript Funktionalitäten auszuführen. Interessant ist übrigens auch, dass Google seine Änderungen nicht für den IE6 durchgeführt hat. Hier findet sich weiterhin das alte Design.

Um da mitzumischen, habe ich mir ebenfalls ein neues Theme installiert :)